Arbeit und Berufliche Integration

taz

Das Trainings- und Ausbildungszentrum (taz) ist ein Be­trieb für ange­passte beruf­liche Quali­fi­zie­rung. Es richtet sich an er­wach­sene Per­sonen, die bei ihrer Aus­bil­dung eine beson­dere Unter­stützung benö­tigen. Ihnen ermög­licht das taz eine indivi­duelle und praxis­nahe Ent­wick­lung der beruf­lichen Hand­lungs­fähig­keit.

Schwer­punkt des Ange­bots sind regu­läre Berufs­aus­bil­dungen und Quali­fi­zie­rungen. Außer­dem werden Trai­nings­maß­nah­men, Schu­lungen und Weiter­bil­dun­gen durch­geführt. Im eigenen Betrieb und bei Koo­pe­ra­tions­part­nern bietet das taz beruf­liche Bil­dung auf unter­schied­lichen Feldern.

Das taz wurde im Jahr 1982 ge­gründet. Als Aus­bildungs­betrieb ist das taz durch die Hand­werks­kammer ebenso aner­kannt wie durch die Indu­strie- und Han­dels­kammer.

Weiterführende Informa­tionen finden Sie zu­nächst unter fol­gen­der Adresse:

www.taz-ffm.de