Frankfurter Verein

Der Frankfurter Verein für soziale Heimstätten wurde im Jahr 1910 gegründet. Heute bietet er Hilfen in verschiedenen Handlungsfeldern der Sozialarbeit. Die Palette umfasst ambulante Dienste, teilstationäre Einrichtungen und Wohnstätten. Mit diesem Angebot richtet sich der Frankfurter Verein vor allem an wohnungslose Mitbürger, an Personen mit psychischen Störungen sowie an Frauen, die sich in Notsituationen befinden. In seiner Arbeit orientiert sich der Verein an der Interessenlage und den Bedürfnissen seiner Kunden.

 

Der Frankfurter Verein ist Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband. Vorsitzende des Vereins ist die Sozialdezernentin der Stadt Frankfurt am Main.

map